Geschäftsbericht 2020


Ein erfolgreiches Geschäftsjahr für die AKA: 2020 stand branchenübergreifend ganz im Zeichen der weltweiten Pandemie. In dieser kritischen Lage erwies sich das bewährte Geschäftsmodell als resilient. Die Finanzkennzahlen zeigen, dass die AKA auch in schwierigen Zeiten sehr gut aufgestellt ist.

Wirtschaftsbericht 2020

Weltwirtschaft und Welthandel: Zu den wichtigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die AKA zählen die Entwicklungen der Weltkonjunktur, die, neben länderspezifischen Faktoren, sowohl auf den wichtigen Euroraum und Deutschland ausstrahlen, als auch die relevanten Emerging Markets beeinflussen. Ebenso von Bedeutung ist die Entwicklung des weltweiten Handels.

MEHR ERFAHREN

Ertragslage 2020

Die AKA erzielte im Geschäftsjahr 2020 ein Abschlussvolumen in Höhe von 1.701 Mio. EUR. Gegenüber 2019 ist dies ein Zuwachs um 2,8 %. Bei den Nettoerträgen aus dem Kreditgeschäft – als ein relevanter Leistungsindikator –  erreicht die AKA eine Steigerung gegenüber dem  Vorjahr um 13,8 % auf 50,4 Mio. EUR. Das Zinsergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr liegt mit 45,8 Mio. EUR um 18,6 % über dem Niveau des Vorjahres (2019: 38,6 Mio. EUR). Die positive Entwicklung im Bereich der Nettozinserträge ist auf ein positiv entwickeltes Volumen an Kreditausleihungen zurückzuführen.

MEHR ERFAHREN IM GESCHÄFTSBERICHT 2020

Nettoerträge aus dem Kreditgeschäft in Mio. EUR

Risikomanagement

Die AKA steuert und überwacht ihre Risiken mit dem Ziel, ihr Risiko- und Ertragsprofil optimal zu gestalten und dabei jederzeit die erforderliche Risikotragfähigkeit zu gewährleisten. Mit ihren stimmigen Strukturen im Risikomanagement ist die AKA für kommende Anforderungen gut gerüstet. Den Risiken aus dem Kreditgeschäft wurde auch im Jahresabschluss 2020 angemessen Rechnung getragen. Insgesamt standen Zuführungen zur Risikovorsorge von 18,5 Mio. EUR Auflösungen von 10,7 Mio. EUR gegenüber.

Mehr erfahren im Geschäftsbericht 2020

GASTBEITRAG

Eine Zeitreise in Echtzeit

von Andreas Scholz, Vorsitzender der Geschäftsführung, dfv Euro Finance Group

Mehr erfahren

SmaTiX als Kernelement der Digitalstrategie: Kennzahlen und aktuelle Entwicklungen

2020 war das erste komplette Jahr im Livebetrieb des Online-Portals SmaTiX (Small Ticket Express) für kleinvolumige Bestellerkredite. 113 digital eingebrachte Small-Ticket-Kreditanfragen wurden erreicht bei einem Anfragevolumen von 318,75 Mio. EUR. Dies entspricht einer Steigerung von 82 % bei den Anfragen und 55 % beim Volumen gegenüber 2019. Zu den aktuellen Entwicklungen zählt die Anbindung der Swiss Export Risk Insurance (SERV) und zwei Kooperationsvereinbarungen mit Gesellschaftern zur Nutzung des eigenen Portalzugangs.

MEHR ERFAHREN IN DER GESCHÄFTSZAHLENBROSCHÜRE 2020

Ausblick

Die AKA sieht für den Weiterentwicklungskurs gute Chancen, obwohl das Marktumfeld 2021
angesichts der anhaltenden Coronapandemie und ihrer Folgen herausfordernd bleibt.
Über den Gesellschafterkreis hinaus möchte sie ihr Partnernetzwerk vergrößern und so
konkrete Chancen auf der Geschäfts- und Refinanzierungsseite nutzen. Die breit gefächerten
Aktivitäten rund um Automatisierung und Digitalisierung werden 2021 fortgeführt und tragen
zur Leistungsfähigkeit der AKA auf ihrem eingeschlagenen Wachstumskurs bei. Im Bereich
SmaTiX mit kleinteiligen hermesgedeckten Finanzierungen kann die Anbindung
der digitalen Plattform an die Vertriebskanäle der Gesellschafterbanken
zusätzliche Wachstumsimpulse liefern.

Mehr erfahren

Smart, kompakt und digital: Wichtigste Kennzahlen der AKA Geschäftsentwicklung auf einen Blick

GESCHÄFTSZAHLEN 2020 (2,6 MB)


Laden Sie hier den vollständigen Geschäftsbericht 2020 als PDF herunter

GESCHÄFTSBERICHT 2020 (3,6 MB)


Film ab: Video zu den Geschäftsentwicklungen 2020

VIDEO 2020


Hier finden Sie vorherige Geschäftsberichte, Offenlegungsberichte und Institutsvergütungsberichte der AKA

Zu den Unternehmensberichten