22. Juni 2023

Nachhaltige Transformation - die AKA tritt der Partnership for Carbon Accounting Financials (PCAF) bei

Die AKA freut sich, der Initiative ‚Partnership for Carbon Accounting Financials‘ (PCAF) beizutreten. Im Rahmen der PCAF Mitgliedschaft wird die AKA daran arbeiten, finanzierte Emissionen im ersten Schritt transparent zu machen und anschließend die Reduktion der finanzierten Emissionen im Einklang mit internationalen CO2-Reduktionszielen zu verfolgen.

„Für unsere Gesellschafter, Kunden und Investoren ist es wichtig, dass sie sich auf uns als langfristigen Partner verlassen können. Indem wir uns einer international anerkannten Initiative wie PCAF anschließen, um die Offenlegung finanzierter CO2-Emissionen zu praktizieren und zu fördern, legen wir den Grundstein für eine wissenschaftsbasierte und nachvollziehbare Berichterstattung.“
 
Marck Wengrzik (CEO / Sprecher der Geschäftsführung)

PCAF ist eine internationale Allianz von aktuell fast 400 Finanzinstituten, die sich zum Ziel gesetzt haben, einheitliche Standards zur Erfassung, Messung und Berichterstattung von Treibhausgasemissionen zu entwickeln, die im Zusammenhang mit Finanzierungsaktivitäten stehen.

Durch die gemeinsame Verwendung von Methoden und Standards können Finanzinstitute CO2-Emissionen auf vergleichbare Weise ausweisen und vergleichen. Auf dieser Basis können sie effektivere Maßnahmen zur Emissionsreduzierung ergreifen. Darüber hinaus werden die Emissionsbilanzen offengelegt, was ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Transparenz und damit verbundener Verantwortungsübernahme in der Berichterstattung ist.

Mit dem Beitritt zur PCAF Initiative schließt sich die AKA einem starken Netzwerk zur Förderung umweltfreundlicher Praktiken innerhalb der Finanzbranche an. Die Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern innerhalb des Netzwerks wird als wichtiger Schritt angesehen, um gemeinsam Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

„Wir freuen uns, mit dem Beitritt zur PCAF unseren Stakeholdern in der Zukunft mehr Transparenz in Hinblick auf CO2-Emissionen in unserem Kreditbuch bieten zu können."
 
Jens-Christian Meier (Head of Treasury)

Im Risikomanagement der AKA spielt die Beurteilung von Faktoren aus Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG-Faktoren) und den daraus resultierenden Risiken neben den wirtschaftlichen Risiken bereits eine tragende Rolle. Der Beitritt zur PCAF ist für die AKA ein konsequenter Schritt, das Thema Nachhaltigkeit noch stärker in den Mittelpunkt von Finanzierungsentscheidungen und Risikobetrachtungen zu stellen.

Mit dem Beitritt zur PCAF-Initiative verpflichtet sich die AKA, innerhalb von drei Jahren einen Report über finanzierte CO2-Emissionen im Einklang mit dem PCAF Standard zu veröffentlichen.

Für weitere Informationen über den Beitritt der AKA zur PCAF wenden Sie sich bitte an:

Dr. Michael Stopfkuchen

Consultant

ESG Innovation & Management

+49 (0) 69-29891 - 00